abc.etüden 2021 40+41 | 365tageasatzaday

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

aus aktuellem Anlass, und da ich gerade ein für 300 Worte hoffentlich ausreichend großes Zeitfenster habe, gibt es hier schon mal die nächste Etüde auf Einladung von Christiane und zur Wortspende von Yvonne:

 

„Sag mal …“

„Ja?“

„Facebook und Konsorten waren doch gestern ein paar Stunden down, oder!?“

„Ja. Irgendein Geheimkünstler hat ein DNS-Problem verursacht. Mehrere Stunden mussten sich Menschen einen anderen Lebenszweck suchen, als ihren Hass ins Netz zu kotzen. Schreckliche Zustände. Wieso?“

„Ob wir diverse Medienvertreter auch irgendwie down kriegen?“

„Wieso?“

„Na, hier: Heute geht der Nobelpreis für Physik an drei Forscher, von denen zwei „den Grundstein für unser Wissen zum Klima“ gelegt haben, den Rest der sperrigen Begründung spare ich mir.“

„Ja, und?“

„Und gestern twittert Nikolaus Blome: „Kleine Nachfrage zum Erstwähler-Gleichstand zwischen Grünen und FDP: Könnte es sein, dass der moralisch übersättigte Unbedingtismus vieler Klimaschutzaktivisten langsam auch jüngeren Menschen auf den Zeiger geht?“

„Ach, was!? War das nicht vielleicht eher das Linksruck-Soziallismus-Rote-Socken–Schreckgespent-Geblubber, das in den letzten Wochen Laschets Kampagne getragen hat?“

„Möglich. Währenddessen will die ansonsten wissenschaftsferne „Welt“ schon vor zwei Wochen gewusst haben, warum Nobelpreistäger Hasselmann den Preis verdient, veröffentlicht aber heute einen Kommentar zum Klimawandel mit dem Titel „Die Unvernunft der Apokalyptiker“ und nimmt in einem weiteren Artikel vor ein paar Tagen ein zauberaftes Zitat als Titel: „Verbohrte Umweltschützer sind schlimmer als die Klimakatastrophe“.

„Die sollten sich mal entscheiden. Kannste dir nicht ausdenken …! Und … was macht die BILD?“

„Na, die hat doch jetzt einen eigenen Fernsehsender. Der sich allerdings meiner Meinung nach eher für den Strafvollzug eignet: Zwei Stunden BILD-TV sind schlimmer als jedes Waterboarding!“

„Hast du ein Beispiel?“

„Gerne. Die Virologin Melanie Brinkmann hat sich für die Beibehaltung der Maskenpflicht an Schulen ausgesprochen und über die Abschaffung selbiger sagte sie, sie halte „diese Entscheidung für verfrüht – und ehrlich gesagt auch für ziemlich dumm.“

„Und?“

„Und BILD-TV macht daraus: „Merkels Krawall-Biologin. Merkel-Virologin beschimpft Kinderärzte. Der Masken-Wahnsinn geht weiter!“

„“Masken-Wahnsinn? Klingt wie bei ´ner Querdenken-Demo!“

„Jo, und sie suggerieren eine nie erfolgte Beleidung von Personen!“

„Was ein Pack!“

 

300 Worte

 

 

 

6 Gedanken zu “abc.Etüden KW 40/41 II

  1. Alles spricht und beschwert sich über die Spaltung der Gesellschaft, aber keiner sieht, was seine eigene Seite, Blase etc. dazutut. BILD als Fernsehen, da graut mir allein schon bei der Vorstellung. 🤬🤢😵
    Ja, ich habe die Werbung dafür auch gesehen. Trotzdem.
    Unerfreute Abendgrüße 🥴🍞🧀🍷👍

    Gefällt 1 Person

    1. Der Einwand ist so berechtigt wie vorhersehbar – nur fürchte ich, dass die beiden Protagonisten, solange einschlägige, etablierte Medien und/oder deren Vertreter Falschmeldungen verbreiten, unreflektiert simple Vorurteile befeuern und die Spaltung der Gesellschaft vorantreiben, gar nicht anders können, als eben diese Vorgehensweise anzuprangern, gerne auch mal in einem Ton, der mutmaßen lässt, dass sie sich nur marginal von denen unterscheiden, die sie kritisieren. Toleranz gegenüber Intoleranz ist nämlich keine gute Idee, wie allgemein bekannt sein dürfte.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s